Award
Über William Voltz
Kurzgeschichte

William C. Voltz
DIE SCHWELLE (ca. 1956)

Die Nacht zerriß wie ein Schrei und gebar die Helle. Eine glühende Zange strich über sein Gedächtnis und riß ihn hoch. Er fühlte den Schmerz--allgegenwärtig--und er wunderte sich darüber, daß er nicht tot war. Dort, wo sonst sein Körper gewesen war, befand sich lautloses Wimmern und eine Kälte, die grausam und unendlich war. Es fiel ihm ein, daß er Jimmy hieß; Jimmy Horn, aber der Name sagte ihm nichts, nur war etwas unglaublich Schreckliches damit verbunden.

Die Stimmen kehrten zurück--wie leises Rascheln dürrer Blätter im Nachtwind. Die Schwärze der Nacht drohte ihn zu überwinden, aber die Stimmen wurden lauter, drängender und von rastloser Emsigkeit durchdrungen ihn festzuhalten. Er hatte das Gefühl, als müsse er lächeln, doch an der Stelle seines Mundes war eine schmutziggraue, versengte Narbe, die sich nicht bewegen ließ. Er stellte sich vor wie es wäre, wenn er die Augen öffnen könnte, und es bereitete ihm unsagbare Freude daran zu denken. Aber er hatte keine Augen, nur dunkle finstere Höhlen, aus denen das Entsetzen in tausendfältiger Macht hervorstarrte. Die Stimmen umtosten ihn von Neuem, wie Ratten, -geifernd, eifersüchtig auf sich selbst.

"Sie müssen handeln, Jimmy. Handeln, handeln, handeln..."

Was wollten sie von ihm, er konnte ihnen nicht helfen--niemand konnte das.

"Wie ist die Ewigkeit?", summten die Stimmen und überschlugen sich in gellendem Eifer.

Die Ewigkeit? War er ewig--oder was war er überhaupt? Es fand sich kein Bezugssystem um das festzustellen. Er war verbrannt, so schrecklich verbrannt. Er spürte keine Traurigkeit, sondern beobachtete seinen zerschundenen Körper wie aus weiter Ferne, fast freudig erregt. Wenn doch irgend jemand gekommen wäre und hätte diese schrecklichen Brandwunden bedeckt, die überall in seinem Gesicht waren. Warum begruben sie ihn nicht--diesen hoffnungslosen, elenden Körper, warum kam niemand, um Blumen daneben zu stellen?

Die Stimmen waren verwirrt; sie kamen in hysterischer Erregung.

"Blumen? Wozu brauchst du Blumen, Jimmy? Was ist die Ewigkeit?"

Blumen, ja, wozu brauchte er Blumen? Er konnte sich nicht erinnern, wie sie aussahen; er konnte sich an gar nichts erinnern, nur, daß er Jimmy Horn war und von einem unerklärlichen Ort aus seine verstümmelte Leiche sehen konnte. Waren Blumen rot? Was war ROT? Eine Farbdefinition?

Sofort sprangen ihn die Stimmen wieder an.

"Erkläre, was du mit der Farbe willst, Jimmy. Gib uns Antwort?"

Wie sie ihn umknurrten, so voller unbeherrschtem Zorn, so wild und so barbarisch. War er etwa besser als sie ? War er gut? War er böse? Was war er überhaupt? Er war Bewußtsein, nacktes, absolutes Bewußtsein--er war Geist.

"Wo enden die Sterne, Jimmy, wo?" Die Stimmen klangen heißer vor Erwartung und die zügellose Neugier entsetzte ihn. Die Sterne? Sie waren nahe, so nahe, aber nur er konnte sie sehen. Und ein wilder, rasender Stolz erfüllte ihn, als er mit mächtigen Gedanken auf sie zueilte.

• • •

"Wir hätten es nicht tun dürfen", sagte André mürrisch. "Wir hatten kein Recht dazu". Und gemeinsam mit seinem Assistenten trug er die Leiche Jimmy Horns hinweg von der seltsamen Maschine, die als einzigartiges Elektronengehirn einmal die Welt erobern sollte.

Ende